SASTRA

kontakt{at}sastra.info

//////Solidarische Aktionen///////////

21.06.2022: NACHSCHUB - Sachspenden für die Menschen in der Ukraine

Nach den ersten Wellen der Solidarität mit den Opfern des Krieges in der Ukraine sind die Breitschaft und mitunter auch die Möglichkeiten, zu Spenden stark zurückgegangen.

SASTRA sieht daher die Notwendigkeit der Aufrechterhaltung des Nachschubs für die Hilfsversorgung.

Dafür stehen wir mit der Ukraine DIREKTHILFE DRESDEN in Kontakt. Dieser Verein organisiert den Transport von Hilfsgütern mit Sattelschleppern. Der nächste 40-Tonner wird in ca. 4 Wochen abfahren.

Diesmal sollen medizinische, sanitäre und hygienische Artikel im Vordergrund stehen. Diese müssen größtenteils als Neuware erworben werden. Dafür wollen wir die auf dem Vereinskonto verbliebenen Gelder nutzen.

Wer von euch kann und möchte, ist herzlich eingeladen, uns dabei zu unterstützen. Jede kleine Summe hilft hier bereits viel, da der Rückgriff auf Sonderangebote und Restposten mitunter große Stückzahlen ermöglicht.

Wir recherchieren noch bis zum 04.07. 2022. Dann beginnen wir, mit dem uns zur Verfügung stehenden Geld, Dinge zu bestellen bzw. zu erwerben. So bleibt bis zur Abfahrt des Transporters noch genug Zeit für eventuelle Lieferfristen.

Wenn ihr das Vorhaben unterstützen wollt, tut es bitte bis zum 04.07.

Wer andere als medizinische Dinge erwerben oder neuwertig abgeben möchte, kann unten die Bedarfsliste der Ukraine-DIREKTHILFE einsehen. Die Sachen nehmen wir gerne bei uns in der Neustadt an, zählen und registrieren sie als Sammlung und übergeben sie als Konvolut an die DIREKTHILFE. Ihr könnt sie natürlich auch selbst zu den von der DIREKTHILFE eingerichteten Abgabestellen in der Altstadt bringen.

VIELEN DANK !



zur DIREKTHILFE DD

Wer uns Sachspenden übergeben möchte, kann dies wie gehabt in der Fritz-Reuter-Str. 19, 01097 Dresden tun. Bitte ruft dafür kurz an, um ggf. eine Übergabezeit zu verabreden.

14.05.2022: Ausflug auf den Heller

Diesen Samstag ging es für die Kinder aus der Geflüchteten-Erstaufnahmeeinrichtung auf den Dresdner Heller.

Dort erwartete uns ein Team des BUNDs für Umwelt- und Naturschutz. Denn diesmal sollte es beim Spielen und Toben auch um Finden, Fangen und Lernen gehen.

Eine Schatzkarten-Suche eröffnete das Abenteuer. So gelangten wir auf die weitläufige Telle, wo die Kinder mit Hilfe von Bildern die Tiere des Hellers kennen und deren Namen sprechen lernten.

Dies ließ sich ganz wunderbar mit Fang- und Reaktionsspielen verbinden. Selbstverständlich wurde auch geruht und frei umhergetobt, gegessen und getrunken.

Zum Abschluss ging es zu den Ameisen. Ein Studierglas mit Lupe machte die Runde. So konnten alle die kleinen Krabbler groß und deutlich betrachten.

Unser herzlicher Dank geht diesmal an das Team des BUND für das tolle LernSpiel-Konzept. So konnte das Ziel dieses Ausflugs erst richtig gelingen.

All das im fantastischen Licht dieses Frühsommer-Nachmittages, der bald schon viel zu früh zu Ende ging.

Gründe genug, den nächsten Ausflug so schnell wie möglich in den Blick zu nehmen.

Meldet euch gern für Ideen und Vorschläge oder begleitet uns einfach. :)

06.05.2022: FUN RIDE in den Kletterwald

Heute brachen wir mit Kindern aus den Dresdner Notunterkünften auf zum abenteuerlichen Klettern und Naturerleben.

Es war großartig! Die Anlage des Kletterwaldes in Klotzsche ist super! Die Einweisung war gewissenhaft und leicht zu befolgen!

Es war toll zu sehen, wie die Kinder sich gegenseitig geholfen haben. Füreinander da waren. Im vollen Erlebnis der Natur und des Abenteuers.

Hinterher gab es Eis für alle. Dabei konnten wir Schmetterlinge bei ihrem Tanz im wundervollen Licht des Spätnachmittags beobachten.

Besonderer Dank geht auch an die Begleiterin und Übersetzerin Elena und an die Malteser, die uns freundlicherweise den Bus für den Transport zur Verfügung gestellt haben.

Und natürlich DANKE an das entgegenkommende und verständnisvolle Team des Kletterwaldes. Wir kommen bestimmt wieder!

Als nächsten Ausflug planen wir mit dem BUND für Umwelt und Naturschutz einen Ausflug in den Hellerwald.

Dafür hat das Team des BUND ein vielversprechendes Konzept für Lern- und Erlebnisspiele erarbeitet. Hoffen wir, dass das Wetter hält.

Bis dahin :)

27.04.2022: Einladung in den Kletterwald

Am Freitag, den 06.05.2022, starten wir einen Ausflug mit Kindern aus den Notunterkünften für ukrainische Geflüchtete.

Diesmal geht es in den Kletterwald in Klotzsche. Dort wartet ein (klein)kindgerechter Parcour für Kletteranfänger. Im Vordergrund stehen Spaß und tolle Naturerlebnisse. Aber auch Kraft, Ausdauer, Koordination und Gruppenzusammenhalt spielen eine Rolle.

Falls jemand Lust hat, uns zu begleiten und einen tollen Nachmittag im Wald zu erleben: Wir könnten noch eine Person zur Unterstützung gebrauchen. Meldet euch gern, wir besprechen dann das Konkrete.

Link zum Kletterwald



15.03.2022: KIDS' SIGNALS - positive Graffities mit SASTRA RIDES

Heute hieß es für die Kinder von Geflüchteten aus den Dresdner Erstaufnahmeeinrichtungen: RAN AN DIE DOSEN.

Das Ziel war, positive Signale in diese so von Leid und Not gebeutelte Welt auszusenden und allen verletzten und vertriebenen Menschen Kraft, Licht und Farbe zu widmen.

Die Zeichen dafür sprühten heute Kinder aus dem Irak, aus Syrien, Georgien, dem Iran und der Ukraine.

Für die freundliche Überlassung eines Transportbusses danken wir dem Malteser Fahrdienst. Für die unkomplizierte und charmante Ermöglichung der Graffiti-Action danken wir wieder mal dem SPIKE Jugendzentrum. BIG HEARTS!!!!



11.03.2022: Support für kriegfliehende Menschen aus der Ukraine

Nachdem der Autovermieter den von uns gebuchten Transportbus zurückgezogen hat, konnten wir leider nicht an die ukrainische Grenze fahren.

Stattdessen unterstützen wir nun angekommene Geflüchtete in Dresden. Dazu gehört eine Familie bestehend aus Mutter, kleinem Sohn und Oma. Letztere ist schwerbehindert.

Aktuell können wir die medizinische Versorgung gewährleisten. Doch die Zeit ihrer Unterbringung läuft ab. Die private Wohnung wird vom Besitzer wieder benötigt.

Daher suchen wir dringend nach einer Möglichkeit, die kleine Familie unter Dach zu bekommen. Die pflegerische Versorgung der Oma übernimmt die Tochter. Bei allen bürokratischen und medizinischen Fragen helfen wir selbstverständlich.

Wer Ideen dazu hat, Heime oder Institutionen für betreutes Wohnen kennt, melde sich bitte gerne!!!

04.02.2022: SASTRA spendet für ein SAFE HOUSE in Afghanistan

Von euren Spendengeldern haben wir 400 Euro an MISSION LIFELINE für das SAFE HOUSE im Rahmen ihrer Mission AFGHAN LIVES MATTER überwiesen.

Das Geld trägt dazu bei, eine sichere Unterkunft und Versorgung für die Familie einer Teilzeit-Ortskraft in Afghanistan zu gewährleisten.

Wir danken allen, die unsere Sachspenden-Aktionen auch mit Geld unterstützt haben. Davon konnten wir diesen Beitrag zur Hilfe für verfolgte Menschen in Afghanistan leisten.



Infos zur Mission